Coaching

Podcast / Video

 

Bayern 2 am 07. Juli 2016

Krank im Urlaub - Leisure Sickness

Louis Lewitan im Interview... (Beitrag ansehen)

(Beitrag hören)

 

ZDF.de Mittagsmagazin am 29. April 2016

Juden und Muslime feiern Pessachfest

(Beitrag ansehen)

 

Bayerisches Fernsehen am 21. Januar 2016

Neuer Trend: Malen gegen Stress

Einblicke von Louis Lewitan... (Beitrag momentan leider nicht online verfügbar)

 

Bayern 2 am 26. November 2015

Auf der Suche nach Mr. Zelig. Was Sie schon immer über Woody Allen wissen wollten

Louis Lewitan in Gespräch mit Kirsten Martins... (Beitrag momentan leider nicht online verfügbar)

 

WDR 2 am 01. November 2015

Entspannen: die Kunst der Gelassenheit

Sonntagsfragen Tagesgespräch mit Louis Lewitan - Moderation Gisela Steinhauer: Wie man im Alltag gelassen bleibt und warum Humor dabei hilft... (Beitrag momentan leider nicht online verfügbar)

 

Bayern 2 am 19. Januar 2015

Tagesgespräch mit Louis Lewitan - Moderation Wolfgang Küpper: Nach den Anschlägen von Paris und Kopenhagen: Hat sich jüdisches Leben in Deutschland verändert?

 

Selbstexperiment Stress
In nur achtundvierzig Stunden ans Limit
Pro7 Galileo am 31. Juli 2014 19:05

Gestresst ist jeder mal - aber was passiert mit uns wenn es zu viel ist? Um diese Frage zu beantworten haben wir es auf die Spitze getrieben - Isoliert von der Außenwelt wird unsere Reporterin 48 Stunden lang den geballten Alltagsstress erleben.

 

 

Müssen manchmal die Fetzen fliegen?
BR2 Alpha mit Stefan Parrisius am 22.7.2014

Das Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha wollte von den Anrufern und Anruferinnen wissen, wie kritische Situationen ausgegangen sind. Die zentrale Frage: Was kann helfen, um eine angespannte Lage wieder zu entspannen? Zu Gast bei Stefan Parrisius im Studio war der Psychologe Louis Lewitan, Autor von "Die Kunst, gelassen zu bleiben".

 

 

Deutschlandradio Kultur am 17. Mai 2014

Die Kunst der Gelassenheit

Louis Lewitan im Interview (Hintergrundinformationen zum Beitrag)

 

NDR Kultur   (3. Mai 2014)

Strategien gegen Stress

Der Stress-Experte und Coach Louis Lewitan - befragt von Claudia Christophersen

Louis Lewitan berät als Stress-Experte Unternehmen und Führungskräfte. Das Gefühl, leer und ideenlos zu sein, erschöpft und ausgebrannt, einfach ohne Spannkraft - die Tücken eines Arbeitsalltags. Was passiert eigentlich mit uns, wenn wir arbeiten? Unterschiedlichste Menschen sind an einem Ort mehr oder weniger willkürlich zusammengewürfelt, um Geld zu verdienen - aber auch, um ein möglichst gutes Produkt auf den Weg zu bringen. Wir sind gefordert, arbeiten unter Zeit- und Hochdruck. Unter Stress.

 

BR Bayern 2   (9. August 2013)

Endlich Urlaub!

Können Sie überhaupt abschalten?

Können Sie so richtig Urlaub machen - oder reist bei Ihnen mit dem Smartphone auch die Arbeit mit ... Wie schaffen Sie es abzuschalten, wollte das Tagesgespräch wissen.

Wie im Hamsterrad fühlen sich viele – ob im Beruf oder in der Familie: In allen Bereichen stellen wir hohe Ansprüche an uns. Und auch der Urlaub soll bestimmten Vorstellungen entsprechen. Vor allem wollen wir mal so richtig abschalten und uns erholen. Gar nicht so einfach, den Kopf frei zu bekommen.

Immer öfter erwarten Chefs und Kollegen, dass man zumindest gelegentlich auch im Urlaub einen Blick in seine Mails wirft.

Einfach in den Tag hineinleben?

Also Smartphone und Laptop gleich zuhause lassen? Man riskiert als "nicht up-to-date" zu gelten. Nicht mehr auf dem Laufenden zu sein, wird einem auch schnell mal angekreidet, wenn man zurück ist in Arbeit.

Und: Es zu ertragen, mal nichts mitzubekommen, ist widerum etwas, dass mancher nur schlecht aushält. Sind wir einfach so viel online, dass wir es nicht mehr ertragen offline zu sein? "Mir fällt es schwer, loszulassen", bestätigte gleich der erste Hörer in der Sendung. Eine andere berichtete, das in ihrem Bekanntenkreis viele wegen Burn Out krank geschrieben seien, sie hatten wohl zu lange im Hamsterrad ihre Kreise gelebt.

Wissenschaftler empfehlen übrigens im Urlaub möglichst viele Dinge anders zu machen als sonst. Das bringe den größten Erholungswert.

 

detektor.fm am 22.07.2013 um 18:00

Gesund Leben
Warum wir im Urlaub krank werden

Stefanie Gerressen interviewt Louis Lewitan zum Thema (Hintergrundinformationen zum Beitrag)

 

Wenn der Chef lästert:
Wie macht Seehofer den Schaden wieder gut?

SAT.1 BAYERN am 13.12.2012

 

DRadio Wissen am 13. August 2012:

"Endlich Zeit zum Krankwerden".
Psychologe Louis Lewitan glaubt nicht, dass es sich beim Leisure-Sickness-Syndrom um ein Krankheitsbild handelt.
Jeder hat das schon erlebt: Am Ende einer besonders anstrengenden, nervenaufreibenden Phase im Job oder in der Ausbildung sehnt man sich nach Urlaub. Und dann, am ersten freien Tag, kratzt der Hals oder man kriegt eine Migräne-Attacke. Manchen Menschen passiert das regelmäßig: Sie werden immer dann krank, wenn der Stress von ihnen abfällt und sie eigentlich ihre Freizeit genießen wollen.

 

BR1 am 11. August 2011:

"Abschaltknopf suchen".
Kaum hat man frei, wird man krank. Das hat seinen Grund: Die Reserven sind verbraucht und sobald man abschaltet, tritt die Krankheit auf. Am besten sollten Sie es gar nicht so weit kommen lassen, rät Psychologe Louis Lewitan im Gespräch mit Bayern 1 Moderatorin Ulla Müller.

 

SWR2 Forum am 5. Juli 2011:

"Was bedeutet eigentlich Gelassenheit?".
Gesprächsleitung: Karsten Umlauf.
Es diskutieren:
Prof. Helene Basu - Ethnologin Universität Münster
Dr. Natalie Knapp - Philosophin Berlin
Louis Lewitan - Diplom-Psychologe München

 

Radio Bayern 2 am 23. Mai 2011:
Louis Lewitan: "Schöne neue Arbeitswelt".

Eine Reportage von Veronika Wagner.

 

Radio Bayern 2 am 16. August 2010:

Louis Lewitan: "Die Kunst, gelassen zu bleiben".
Moderation: Claudia Christophersen.

 

ORF am 12. Mai 2010:
Louis Lewitan: "Den eigenen Stress meistern".

Moderation: Andrea Hauer.

 

Radio Bayern 2 am 21. April 2010:

Louis Lewitan: "Entschleunigung positiv sehen"

 

Bayern Plus am 9. März 2010:

Louis Lewitan: "Die Kunst, gelassen zu sein"

 

Radio Bayern 2 am 22. Februar 2010:

Louis Lewitan zu Gast bei Eins zu Eins. Der Talk

Verständnis haben hilft

"Ich habe viel Verständnis für mich - das hilft mir, gelassen zu sein", sagt Louis Lewitan. Wenn Veränderungen anstehen und Mitarbeiter Stress empfinden, dann wenden sich Unternehmen gern an den Diplom-Psychologen. Der wiederum lässt sich von Menschen inspirieren, die trotz Stress gelassen durchs Leben gehen. 32 Personen des öffentlichen Lebens hat Lewitan interviewt und in seinem Buch "Die Kunst, gelassen zu bleiben" vorgestellt.

Die Gelassenheits-Philosophie

Aus den verschiedenen Erfahrungen filterte Louis Lewitan über die Jahre seine "Gelassenheits-Philosophie". Er setzt bei den Stärken seiner Klienten an, nicht bei den Schwächen. Und da Lewitan ein ausgesprochen humorvoller Zeitgenosse ist - er hat auch schon mehrere Bücher mit Cartoons veröffentlicht - ist es ein Genuss, ihm zuzuhören.

 

Coaching

Live-Chat auf Facebook

Zu viele Akten,  zu viele Termine und zu viele Aufgaben - wie man dennoch dem Stress ein Schnippchen schlägt, haben wir in der vergangenen Woche in der W&V berichtet. Anti-Stress-Papst Louis Lewitan steht heute noch einmal in unserem Facebook-Auftritt persönlich Rede und Antwort. Zwischen 14 und 15 Uhr diskutiert er über sein Motto "Gelassenheit ist erlernbar". http://www.facebook.de/wuv

 

 

Startseite   |   Impressum   |   Kontakt